Finnlandfahrt Tag 4

Zum wach werden sind Mandy, Julia und Tom morgens um 7 erstmal ins eiskalte Nass gestiegen. Erstmal nur bis zu den Knien, aber die Ziele für morgen sind schon höher angesetzt.

Im schnellen Schritt zum kalten Nass

Wir ahnten schon, das wird ein kurzer Spaß

Rein, bis zu den Knien und schnell wieder raus

Fix abtrocknen und zurück ins Haus

Morgen dann, gleich nochmal

Gewohnheit verdrängt die Kälte-Qual

Tom

Nach dem Frühstück und einem ersten Icebreaker Spiel haben wir mit unseren vorbereiteten Workshops losgelegt. Zuerst haben Helena und Julia die Meinungen aller zu vier Positionsfragen zum Thema: „How to reach young people“ eingeholt.

Danach haben Lucie und Tom ein Brainstorming zu dem Thema: „Wie begeistert man Jugendliche für ein Event?“ durchgeführt.

Kurz vor der Mittagspause haben wir dann noch mit dem Punkt „Planen eines fiktiven Events begonnen“. Zu Beginn sollte, unter Leas Leitung, eine Tasse möglichst überzeugend präsentiert werden. Übergeleitet hat das in die Planung eines fiktiven Events für Jugendliche mit dem soeben erlangten Wissen unter Sophie und Toms Leitung. Mittagspause war dann von 12 – 13 Uhr und danach wurde weiter an den Präsentationen gearbeitet. Um 14 Uhr kam ein lokaler Pressereporter und hat die Präsentationen mit angesehen und fotografisch festgehalten.

Nach einer kurzen Zusammenfassung des Tages und zwei Naturspielen mit Bezug zu Finnland war der Tag planmäßig vorbei und es ging in die Freizeit. Eine Gruppe ging spazieren, die anderen gingen in die Sauna und die anderen haben sich bei einem Intervallrennen fit gehalten. Nach dem Abendessen haben wir trotz leichtem Nieselregen noch ein Lagerfeuer entfacht.

Anschließend wurden noch ein paar Spiele gespielt und der Tag fand ein Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht und ist nur optional.